2001a


 





Aktuelles!


Am  Dienstag 21. Januar 2020 um 19.30 Uhr


1. Chorprobe

Bitte pünktlich kommen!


TagesordnungHauptv._2020.pdf

Lieber Besucher, schön dass Du Dich im Internet über uns informierst.

Wir bieten Dir aber auch an, uns life zu erleben. Wenn Du ein Mann bist, komme  doch  zu unserer Chorprobe. Wir treffen uns immer am Dienstag um 19.30 Uhr im Gasthof Haber in Eltersdorf.

Bild von links: Leo Gerlach, Udo Wunderlich, Roland Salzburger, Rene Kruszona

Kurzbericht über die Jahreshauptversammlung 2020 am 14. Januar im Vereinslokal Gasthaus Haber.

Nach einem gemeinsamen Abendessen,  pünktlich um 20.Uhr,  hat unser 1. Vorsitzender Udo Wunderlich die Versammlung eröffnet. Der Ablauf der Versammlung erfolgte entsprechend der Einladung zur Versammlung (siehe PDF-Dokument - Einladung, für Details bitte anklicken).

In einer Gedenkminute wurde der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder gedacht.
Anni Haber
25. Januar, Luggi Lang 8. Februar,  Hans Haber 11. August und Klaus Ruff 4. November 2019.

Zunächst hat der Schriftführer Roland Salzburger über unsere Veranstaltungen im Sängerjahr 2019 berichtet ( für Details Schaltfläche Kalenderblatt anklicken).

Die Versammlung hat dem Antrag der Vorstandschaft zugestimmt, das Protokoll der letzten Hauptversammlung vom 15. Januar 2019 nicht zu verlesen.

Der 1. Vorsitzende Udo Wunderlich begrüßte in seinem Bericht zunächst die Familie Haber-Pech und dankte für deren geleistete Arbeit. Er begrüßte auch alle anwesenden 29 Vereinsmitglieder und den Chorleiter. Der Verein hat derzeit 42 Mitglieder, davon 26 aktive Sänger.

Udo Wunderlich berichtete über die Höhepunkte im Sängerjahr (für Details Schaltfläche Highlights anklicken). Für das neue Jahr stellte er einen Vereinsausflug im Oktober nach Nördlingen in Aussicht und ein Konzert mit den Don Kosaken am 1. November in der Egidienkirche.

Unser Kassier Leo Gerlach erklärte in seinem Kassenbericht die Ein- und Ausgaben des Vereins. Das Jahr 2019 schloss mit einem Fehlbetrag von 491 €. Aufgrund des vorhandenen Vereinsvermögens ist dieser Verlust nicht tragisch. Leo Gerlach bedauerte, dass bei runden Geburtstagen nur noch gelegentlich zu einem Ständchen eingeladen wird.

Die Kassenprüfer Josef Krön und Bernd Lösel haben in ihrem Bericht von der Kassenprüfung eine fehlerfreie Kassenführung bestätigt. Der Kassier Leo Gerlach wurde von der Versammlung einstimmig entlastet.

Unser Chorleiter Sigurd Salzer ist in seinem Bericht nur kurz auf die Veranstaltungen im vergangenen Jahr eingegangen. Die Kritik wurde ja immer gleich nach der Veranstaltung besprochen. Er brachte noch einmal die schlechte Platzsituation beim Adventskonzert zur Sprache.

Für das neue Sängerjahr ist als erster Auftritt das Maiansingen unter dem Motto Frühling geplant. Er bittet den Vorstand, dafür zu sorgen, dass die anderen teilnehmenden Gruppen mit ihren Beiträgen sich auch an diesem Motto orientieren. Er freut sich, dass der Tennenloher  Männerchor bei der Schlossgartenserenade mit dabei sein wird. Besonders begrüßt hat er an der Stelle unser anwesendes neues Mitglied Ludger Hilbring, der auch bei Eintracht Tennenlohe singt. Für den Volkstrauertag will er mit uns zwei neue Lieder einstudieren. Als unseren Beitrag am Don Kosaken Konzert hat er an das Udo Jürgens Potpourri gedacht.

Sigurd Salzer hat sich bei den Sängern für das entgegengebrachte Vertrauen bedankt. Besonders bedankt hat er sich bei der Familie Haber-Pech für das Engagement für den Männerchor. Das ist nach dem Tod der Eltern beileibe keine Selbstverständlichkeit. Abschließend bittet und appelliert der Chorleiter an alle Sänger um mehr Pünktlichkeit bei Proben und Aufführungen.

Mit den fördernden Mitgliedern Karl Ebersberger, Robert Kleemann und Bernd Lösel wurde ein Wahlausschuss gebildet. Initiiert vom Wahlausschuss wurde die Vorstandschaft von der Versammlung entlastet und für die geleistete Arbeit gedankt.

Die Wahlen wurden per Akklamation durchgeführt. Die Ergebnisse waren immer einstimmig bei Enthaltung der Gewählten. Es wurden gewählt:
1. Vorsitzender: Udo Wunderlich
Schriftführer: Roland Salzburger
Kassenprüfer: Josef Krön, Bernd Lösel.

Alle Gewählten haben die Wahl angenommen und wurden dafür vor der Versammlung mit Applaus bedacht.

Zum Tagesordnungspunkt Wünsche und Anträge lagen keine Wortmeldungen vor.

Unter dem Tagesordnungspunkt Verschiedenes, hat der Vorstand bekanntgegeben, für jeden Sänger ein Trikot in Krawattenfarbe und dem neuen Vereinsabzeichen zu beschaffen. Der Unkostenbeitrag beträgt pro Sänger 10€. Von der Versammlung kam kein Einwand.

Sigurd Salzer Stellte die Frage, ob es sinnvoll ist, dass wir am Queckenmarkt singen. Von der Mehrheit der Teilnehmer wurde argumentiert, in den Jubiläumsjahren - 25 Jahre Queckenmarkt und 1000 Jahre Eltersdorf  -  auf jedem Fall zu singen.

Zum Abschluss hat Gerhard Holler zur Unterhaltung einen Ausschnitt vom Protokoll der Jahreshauptversammlung von 1960 von Werner Sternberg vorgelesen (zum Nachlesen bitte nebenstehende Schaltfläche anklicken).

Pünktlich um 21.00 Uhr hat unser 1. Vorsitzender Udo Wunderlich sich bei allen Teilnehmern bedankt und die Versammlung geschlossen.


2019termine.jpg Info sternbg60.BMP vorstand-20.pdf